Durch weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung hinsichtlich Cookies einverstanden. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung

Sie haben Ihre Waschmaschine oder Ihren Trockner beladen und nun streikt das Gerät?

Evtl. können Ihnen die folgenden Tipps und Hinweise weiterhelfen, den Fehler Ihrer Waschmaschine oder Ihres Trockners zu erkennen und erste Abhilfe zu schaffen.

Eine fundierte Diagnose des Fehlers Ihrer Waschmaschine oder Ihres Trockners kann natürlich nur ein Kundendienst Fachmann vor Ort erstellen. Häufig liegen die Ursachen bei ganz anderen Punkten, als die Symptome, da die Waschmaschinen und Trockner über Sicherheitsmechanismen verfügen und dem Kunde meist nur die Auswirkungen der Sicherheitsmechanismen auffallen.

Die bei der Diagnose Ihrer Waschmaschine oder Ihres Trockners entstehenden Kosten werden verrechnet, sofern sich eine Reparatur aufgrund des Zustandes oder des Zeitwertes nicht mehr lohnt und Sie eine neu Waschmaschine oder einen neuen Trockner in unserem Haus kaufen. Vorab prüfen wir jedoch, ob die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass in Kürze weitere Reparaturen anstehen.

Ihnen entstehen also keine Zusatzkosten, wenn Sie auf Nummer sicher gehen.

In den meisten Fällen ist eine Reparatur der Waschmaschine oder des Trockners allerdings wirtschaftlicher.Lediglich etwas über 10% unserer Aufträge sind Verkäufe neuer Waschmaschinen oder Trockner, welche wir direkt bei den Herstellern wie z.B. Miele bestellen und diese gewöhnlich innerhalb eines Werktages geliefert bekommen und dann bei Ihnen montieren.

Ihr persönlicher Ansprechpartner, welcher Sie direkt bei Ihnen zu Hause besucht, kann Sie entsprechend Ihrer Waschgewohnheiten und Ihrer technischen Voraussetzungen vor Ort fachlich deutlich besser beraten, als ein Verkäufer.

Primär versuchen wir aber natürlich stets, Ihre Waschmaschine und Ihren Trockner zu reparieren. Häufig können wir den Fehler direkt vor Ort, ohne Ersatzteil beheben. Die gängigen Ersatzteile führen wir zudem im Fahrzeug mit. Sollte ein Ersatzteil für Ihre Waschmaschine oder Ihren Trockner einmal nicht im Fahrzeug vorrätig sein, berechnen wir bei einem erneuten Besuch keine zusätzlichen Anfahrtskosten.

Im Folgenden nun einige Fehlerbilder und was diese bedeuten:

Fehler: Die Tür der Waschmaschine lässt sich nicht öffnen.

Natürlich kann ein Fehler am Türschloss der Waschmaschine vorliegen. Dies ist jedoch eher selten. Das Türschloss ist ein einfaches, mechanisches Bauteil. Häufiger gibt es ein Problem mit einer Undichtigkeit an einem kleinen, internen Schlauch der Waschmaschine. Stellt die Waschmaschine dies fest, wird das austretende Wasser wird in einem dafür vorgesehenen Behälter gesammelt und abgepumpt. Findet dies regelmäßig statt, versucht die Waschmaschine durch fortwährendes Pumpen dieser Undichtigkeit entgegenzuwirken.

Bei längerem Pumpen geht die Waschmaschine aus Sicherheitsgründen und um eine mögliche Überschwemmung zu verhindern davon aus, dass sich nach wie vor Wasser im Gerät befindet und dann wird das Türschloss nicht freigegeben. Es kann auch tatsächlich so sein, dass aus irgend einem Grund das Wasser nicht abgepumpt wird und das Türschloss daher nicht freigegeben wird.

Sie haben jedoch die Möglichkeit, die Tür manuell zu öffnen.

Sie sollten vorab das Wasser ablassen. Dies geschieht durch leichtes Drehen des „Fremdkörperfängers” im Sockelbereich, früher „Flusensieb” genannt. Mehrere Liter Wasser fließen dann direkt unten aus dem Gerät, sie sollten daher eine flache Schüssel bereithalten.

Ist das Wasser aus dem Gerät abgelassen, können Sie die Tür über die Notentriegelung öffnen. Diese ist meist ein kleiner Seilzug im Sockelbereich oder ein mit einer Münze zu drehender Knopf.

Sie sollten in keinem Fall das Gerät langfristig über diese Not-Systeme öffnen, und den Kundendienst rufen, falls Sie zu dieser Maßnahme greifen mussten, da sie damit teilweise Sicherheitssysteme überbrücken und diese dann nicht korrekt arbeiten können. Das Gerät kann Sie dann nicht mehr hinreichend vor Überschwemmungen schützen. Gerade vor dem Hintergrund, dass es einen Grund für das Versagen des Türverschlusses gibt, wäre es ein sehr hohes Risiko, dies zu ignorieren.

Fehler: Die Trommel der Waschmaschine oder des Trockners dreht nicht.

In den seltensten Fällen ist der Motor defekt. Meist ist der Antriebsriemen der Waschmaschine oder des Trockners abgesprungen oder die Spannrolle des Antriebsriemens zu lose oder zu fest. Auch gibt es im Bereich des Motors der Waschmaschine oder des Trockners die Motorkohlen, dies sind Verschleißteile, welche von Zeit zu Zeit erneuert werden müssen.

Fehler: Die Waschmaschine rappelt, schleift oder bewegt sich durch den Raum

Ein Rappelnd der Waschmaschine kann ebenfalls diverse Ursachen haben. Zum einen kann ein fehlerhafte Einstellung der Füße vorliegen. Wenn die Maschine nicht entsprechend der Neigung des Bodens korrekt ausgerichtet wurde, kann sie sich bei schwerer Beladung bewegen. Dieses Problem kann auch nach Jahren auftreten, wenn sich durch das stetige Rütteln die Einstellung verändert hat.

Zum anderen können die Stoßdämpfer der Waschmaschine verschleißen. Dies kann, ebenso wie Fremdkörper, welche beim Waschen zwischen Trommel und Bottich geraten können, ein Schleifen oder Rappeln und damit einhergehend ein „wandern” verursachen. Ein Austausch der Stoßdämpfer oder ein Entfernen des Fremdkörpers durch einen Profi kann das Problem schnell beheben.

Zuletzt besteht auch die Möglichkeit eines Lagerschadens. Ob sich eine solche Reparatur lohnt, kann ebenfalls nur ein Fachmann anhand des Grades der Beschädigung vor Ort feststellen.

Eine genau Diagnose kann jedoch nur ein Kundendiensttechniker vor Ort stellen.

Fehler: Die Waschmaschine schleudert nicht.

Wenn das Gerät das Schleudern versagt, liegt dies in den meisten Fällen an einer Überladung. Bleibt auch bei korrekter Beladung das Schleudern aus, liegt ein Verschleiß bestimmter Bauteile vor. Hier sollte schnell gehandelt werden, damit keine weiteren, größeren Folgeschäden entstehen.

Fehler: Die Waschmaschine zieht kein Wasser.

Dass das Gerät kein Wasser zieht, liegt es häufig daran, dass ein kleines Bauteil der Waschmaschine undicht ist. Die Waschmaschine kann dies durch Sensoren in einem Auffangbehälter feststellen und verhindert dann, dass weiteres Wasser in das Gerät gelangen kann, solange neues Wasser in diesen Sicherheits-Auffangbehälter eintritt.

Fehler: Die Waschmaschine lässt sich nicht starten / ist tot.

Hier liegt meist ebenfalls das Auslösen eines Sicherheitssystems vor, damit die Maschine vor weiteren Schäden bewahrt wird. Gerade im Bereich der Stromzufuhr können kleinere Kurzschlüsse die Elektronik der Waschmaschine beschädigen, daher wird diese durch ein komplettes Abschalten geschützt, sobald ein kleinerer, mit Strom in Verbindung stehender Defekt auftritt. Ohne das Beheben des Defektes sollte der Sicherheitsmechanismus nicht zurück gesetzt werden, da er ansonsten seine Wirkung verfehlt.

Fehler: Der Trockner beendet nach wenigen Minuten seine Arbeit, die Wäsche ist aber noch nass.

Dies kommt recht häufig vor. Oft wurde Weichspüler benutzt, was beim Verwenden des Trockners nicht erfolgen sollte, da die im Weichspüler enthaltene Silikone die Fühler beschädigen.

Sind die Fühler defekt, ob wegen des Weichspülers oder aus anderen Gründen, bekommt das Gerät die Information, dass keine Feuchtigkeit mehr vorhanden ist und beendet den Trockenprozess.

Fehler: Der Trockner zeigt an, der Behälter sei voll.

Dies liegt ebenfalls an Sensoren, welche verstopfen oder verschleißen können. Ein beheben der Problematik ist durch den Kundendienst oft ohne Ersatzteil problemlos möglich, da es diesbezüglich .

Falls ein über diese kurze Auswahl hinausgehender Fehler vorliegt oder Sie weitere Fragen haben, rufen Sie uns an:

0228 – 34 30 94

Zurück

Nach oben